Betriebsfestigkeit GJS-Bauteile

  Mikrostruktur GJS Urheberrecht: IWM

Kontakt

Nicht verfügbar © Urheberrecht: IWM

Name

Christoph Ripplinger

Gruppenleiter Schwingfestigkeit

Telefon

work
+49 241 80 99535

E-Mail

E-Mail
 

Motivation

Derzeitige Auslegungsrichtlinien für Gussstrukturbauteile im Bereich der Windenergie lassen nur sehr begrenzt lokale plastische Verformungen, die im Bereich der Windenergie durch einzelne Extremlasten verursacht wird, bei Gusseisen zu. Die Felderfahrung der Anlagen- und Getriebehersteller lässt vermuten, dass hier ungenutztes Werkstoffpotential liegt. Dieses ist bisher jedoch kaum nutzbar, da es an wissenschaftlich abgesicherten Erkenntnissen mangelt.

Zielsetzung

  • Erschließung ungenutzten Werkstoffpotentials bei Gusseisen mit Kugelgraphit.

Projektinhalte

  • Quantifizierung des Einfluss einzelner Überlasten auf Dauerfestigkeit
  • Bewertung des statistischen Größeneinfluss
  • Untersuchung der Rissausbreitung und des Rissarrests in Kerben
  • Etablierung eines Stützzahlkonzeptes unter Berücksichtigung der verformungsmechanischen, statistischen und bruchmechanischen Stützwirkung