IWM-IAPK Kolloquium 2022

  Fyler Kolloquium Urheberrecht: © IWM

Das Institut für Werkstoffanwendungen im Maschinenbau (IWM) der RWTH Aachen und das Institut für Anwendungstechnik Pulvermetallurgie und Keramik an der RWTH Aachen e.V. (IAPK) laden Sie im kommenden Jahr zum Kolloquium des Institutsverbundes unter dem Titel „Auslegen und Konstruieren mit harten Werkstoffen“ ein. Am 17. März 2022 erwarten Sie in Aachen zehn interessante Vorträge zu aktuellen Forschungsthemen aus Wissenschaft und Industrie. Dabei wird der Bogen von der klassischen Strukturkeramik über Keramikverbunde und Hartmetalle bis hin zu Werkzeugstählen gespannt.

In einem umfassenden Übersichtsvortrag wird Professor R. Danzer in das Konstruieren mit Keramik unter Berücksichtigung der Festigkeit und Bruchstatistik einführen, bevor Praxisbeispiele zu Dentalkeramik und Keramikventilen folgen. Auf Besonderheiten bei der Fertigung und Auslegung von Verbunden wird in Vorträgen zur Keramik-Metall-Lötverbunden von Alumina Systems und wolframfaserverstärkten Wolframwerkstoffen von Dr. J.W. Coenen eingegangen. Einflussfaktoren auf das Verformungs- & Ermüdungsverhalten von WC-Co Hartmetallen sowie deren Festigkeit in der additiv gefertigten Werkstoffvariante werden von Dr. Klünsner und Frau S. Fries diskutiert. Über die Auslegung hochfester Werkzeuge aus Werkzeugstahl unter mehrachsiger zyklischer Belastung ausgelegt berichtet Herr L. Scholl. Wer möchte kann abschließend eine Institutsführung am IAPK/IWM zum gemeinsamen Austausch nutzen.

Informieren und anmelden können Sie sich per E-Mail info@iapk.rwth-aachen.de oder telefonisch (+49 241 80-95534).